Medienliste

Wunder
DVD-Video 109 Min., 2017 USA 109800

August „Auggie“ Pullmann (Jacob Tremblay) ist zehn Jahre alt. Er ist witzig, klug und großzügig. Er hat humorvolle Eltern (Julia Roberts und Owen Wilson) und eine phantastische große Schwester. Doch Auggie ist Außenseiter: Ein seltener Gendefekt hat sein Gesicht entstellt. „Was immer Ihr Euch vorstellt – es ist schlimmer“, notiert er in sein Tagebuch. Bisher wurde er zuhause unterrichtet und versteckte sein Gesicht am liebsten unter einem Astronautenhelm, doch nun soll er eine reguläre Schulklasse besuchen. Die besorgte Mutter und der Direktor haben bestmögliche Vorbereitungen getroffen. Nach anfänglicher Skepsis nimmt Auggie all seinen Mut zusammen und beschließt, sich den Abenteuern und dem Spießrutenlauf an Vorurteilen zu stellen, die es in der Schulklasse zu bewältigen gilt…<br>
Deutsche Film- und Medienbewertung: Ein berührender Unterhaltungsfilm, der im Kern auch eine wichtige Botschaft enthält: Das Äußere eines Menschen kann nie so viel bedeuten wie das, was ein Mensch tut oder bewirkt. Nie überschreitet der Film die Grenze zum Kitsch, berührt aber dennoch tief, was auch an der großartigen Leistung des Darstellerensembles liegt.<br>
Sowohl für Kinder als auch für alle Erwachsenen geeignet, weil er gut ermöglicht, in die zarte und verletzliche Haut des zehnjährigen Hauptdarstellers zu schlüpfen.
 
Woran glaubst du?
Fragen und Antworten
DVD-Video 30 + 28 Min., 2017 D 109770

Glauben und Wissen - Was glauben und was wissen wir wirklich? - Der Moderator Johannes sucht nach einer Antwort: Würden wir ihm z.B. glauben, dass sich eine Wohnung oder ein Wald in einem großen Pappkarton befinden oder dass es Einhörner gibt. Der Glaube von Menschen ist sehr unterschiedlich. - 7 Min. (Sachfilm)<br>
Engel in den Weltreligionen - mit und ohne Flügel - In diesem Film dreht sich alles um Engel. Warum haben Engel Flügel? War das schon immer so? Und wer glaubt alles an Engel? Der Film gibt dazu Antworten und zeigt viele verschiedene Vorstellungen von Engeln. - 9 Min. (Sachfilm)<br>
Woran glaubst du? - Kinder im Volksschulalter geben Antworten auf die Frage „Woran glaubst du?“. Ihre Aussagen wurden in einen Trickfilm eingearbeitet. - 7 Min. (Animationsfilm)<br>
Opas Engel – Ein Bub besucht seinen Opa im Hospiz. Dieser erzählt ihm von seinem Leben, dabei wird deutlich, dass Opa das ganz große Glück hatte, dass jemand auf ihn aufpasste. - 7 Min. (Animationsfilm)<br>
Die Sendung mit der Maus Spezial: Woran glaubst du? - Die o.g. Filme sind in „Maus Spezial“ integriert mit Äußerungen und Aussagen von Kindern zu den Filmen. - 28 Min.<br>
Reichhaltiges Begleitmaterial im ROM-Teil.
 
Wo warst du?
DVD-Video 13 Min., 2016 D 109908

Aron feiert seinen siebten Geburtstag. Die Mutter hat für die Party einen Zauberer engagiert. Auf den ersten Blick scheint alles gut zu sein, doch seinen größten Wunsch kann er niemandem anvertrauen. Erst als der abgehalfterte Berufszauberer Pit ein Kaninchen vor seinen Augen verschwinden lässt, weiß der Bub, was zu tun ist – und sucht zaghaft um Hilfe. Arons sehnlichster Wunsch ist, dass er seinen Stiefvater wegzaubert….<br>
Spannender Kurzfilm zum Thema familiäre Gewalt an Kindern.
 
Wir sind Champions
DVD-Video 118 Min., 2018 Spanien 109886

Für Marco, Co-Trainer einer spanischen Erstliga-Basketballmannschaft, läuft es derzeit nicht rund: nach einem Streit mit dem Cheftrainer wird er von seinem Posten suspendiert und verliert wegen Trunkenheit den Führerschein. Das Unglück nimmt seinen Lauf und Marco findet sich prompt vor Gericht wieder. Er hat die Wahl zwischen Gefängnis und 90 Tagen gemeinnütziger Arbeit. Der verurteilte Besserwisser entscheidet sich dafür, die aus geistig Behinderten bestehende Basketballmannschaft „Amigos“ zu trainieren... Stellvertretend für den Zuschauer erkennt Marco die Vorurteile und Schwierigkeiten, mit denen Behinderte konfrontiert sind. Marcos Blick auf sich selbst und auf die Welt beginnt sich zu verändern...<br>
Die Mischung des Ensembles aus professionellen Schauspielern und Laiendarstellern mit Behinderung macht diesen Film zu einem Beispiel für gelebte Inklusion. Auf berührende und sehr witzige Art und Weise zeigt die Komödie, wie man gegenseitig voneinander lernen und profitieren kann.
 
Wie fair ist fairer Handel?
DVD-Video 29 Min., 2018 CH 109924

Seit 25 Jahren kann man sich ein gutes Gewissen kaufen - in Form von Produkten aus fairem Handel. 3000 verschiedene Produkte aus Ländern der zweiten und dritten Welt stehen in den Ladenregalen der wohlhabenden Industrienationen. Neben Kaffee und Bananen, den Klassikern des fairen Handels, gibt es inzwischen auch Rosen, Baumwolle oder sogar Gold mit dem Siegel «Fair Trade». Doch verbessert der faire Handel wirklich das Leben der Bauern und Arbeiter der Entwicklungs- und Schwellenländer oder ist es eher ein Marketinginstrument der Großverteiler? Studien zeigen, dass weniger als 10% der Bauern ihre Produkte zu fairen Preisen verkaufen können. Doch wer einmal dabei ist, profitiert. Solange die ärmeren Länder aber vor allem Rohstoffe exportieren, die dann in den reichen Nationen zu Produkten verarbeitet werden, wird sich nicht viel am Ungleichgewicht ändern, monieren Kritiker.<br>
Ein NZZ-Format über den Boom beim fairen Handel und wie er wirklich etwas bewirken könnte.
 
Wer braucht die Männer?
Settele über ein Auslaufmodell
DVD-Video 79 Min., 2018 Ö 109870

Sie sollen Geld nach Hause bringen und sich gleichzeitig viel um die Familie kümmern. Felsen in der Brandung sein und doch Gefühle zeigen. Frauen bestärken, aber keine Waschlappen sein. Niemanden belästigen, aber doch den ersten Schritt tun. Sie sind Väter, Brüder und Söhne - sie sind Männer und ihre Welt gerät aus den Fugen. In der DOKeins-Folge erforscht Hanno Settele, was vom ehemals starken Geschlecht übrig bleibt. Auf seiner Reise durch das Mannsein begleiten ihn Männertherapeut Erich Lehner und die Feministin Manuela Vollmann.<br>
DOKeins vom 6.6.2018
 
Wenn man nur noch traurig ist
Psychische Krankheiten
DVD-Video ges. 28 Min., 2018 D 109881

Drei Kurzfilme aus „Die Sendung mit der Maus Spezial: Die unsichtbare Krankheit“ wurden für den Unterricht zur Verfügung gestellt.<br>
<b>Pflaster</b>, Animationsfilm, 7 Min.<br>
Trude, eine junge Ärztin, wohnt mit „Tier“ zusammen. „Tier“ kommt zu ihr in die Klinik, weil es sich den Finger gequetscht hat und es „sooooo weht tut“. Trude hat gerade keine Zeit, verspricht aber sobald als möglich ein Pflaster zu besorgen. Das Tier will nicht warten und macht sich zur Röntgenabteilung auf. Auf dem Weg dorthin trifft es einen Buben, der eine unsichtbare Krankheit hat.
<b>Psyche – Oder was nicht sichtbar ist</b>, Sachfilm, 4 Min.<br>
Moderator Johannes erklärt anhand von verschieden farbigen Luftballons das „Innenleben“ von Menschen: Gefühle, wie Trauer und Angst, Freude oder Erinnerungen und Erlebnisse.
<b>Hilfe für psychisch kranke Kinder</b>, Sachfilm, 14 Min.<br>
In einer Klinik für Kinder- und Jugendpsychotherapie spricht Johannes mit Ärztinnen/Therapeutinnen über die Behandlungsmöglichkeiten für Kinder mit psychischen Krankheiten, z.B. den Abbau von Ängsten vor Hunden.<br>
Auf der ROM-Ebene zahlreiche Vorschläge für den Unterricht und Arbeitsmaterialien.
 
Weltreligionen
Weltdeutungen und Menschenbilder
DVD-Video 20 Min., 2010 D 108456

Seit es Menschen gibt, beschäftigen sie sich mit der Frage woher das Leben kommt, wie es nach dem Tod weitergeht und was das Leben eines Menschen trägt. Schon immer haben die Menschen ihrer Hoffnung Ausdruck gegeben, dass sie in ihrer Existenz nicht alleine gelassen sind, dass es einen höheren Grund gibt, der das Leben schenkt, behütet und schließlich bewahrt. Je nach Kulturkreisen bildeten sich in der Geschichte der Menschheit unterschiedliche Glaubensvorstellungen und Religionen heraus. Einige dieser Religionen konnten sich im Wandel der Jahrtausende erhalten, sie prägten und prägen heute noch die Lebens – und Vorstellungswelten der Menschheit – die Weltreligionen.<br>
Die DVD gibt einen prägnanten Überblick über die großen Weltreligionen: Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus. Zusammen mit dem ausführlichen Begleitmaterial eignet sich der Film bestens zum Einsatz im Unterricht.
 
Weil sie lieben
DVD-Video 5 Min., 2017 Norwegen 109917

Sechs Frauen und Männer in einem Aufzug halten schwarze Kästchen – sozusagen ihre „Black-Box“ - in den Händen. Darin befinden sich Geschichten von Gewalterfahrungen. Was werden sie tun, wenn sie im passenden Stockwerk ankommen? Mit wem werden sie ihre Erfahrungen teilen? Wann werden sie sagen, wer die Gewalt ausgeübt hat?<br>
Ein berührender kurzer Impulsfilm über Liebe, Ohnmacht und Gewalt.<br>
Mit Impulsen und Arbeitsanregungen auf der ROM-Ebene.
 
Wanda Walfisch
DVD-Video 6 Min., 2019 D 109880

Immer wenn Wanda, ein Mädchen mit Übergewicht, beim Schwimmunterricht ins Wasser springt, lachen die anderen Kinder und rufen einen Spottreim. Ich bin zu schwer zum Schwimmen, sagt Wanda zum Schwimmlehrer. Nein, sagt der, wir sind, was wir denken. Denk z.B. Feder. Wanda probiert es aus - und der Trick funktioniert. Sie denkt Känguru und springt im Turnunterricht ganz hoch. Sie denkt Hase und mag sogar Karotten. Sie ist ein ganz anderer Mensch geworden - mit einem großen, noch leicht schüchtern lachenden Mund. Und beim nächsten Schwimmunterricht denkt Wanda Rakete und springt ohne dass es spritzt ins Wasser. Wanda ist immer noch dick, doch sie krault souverän wie ein Fisch durch die Wogen. Und springt mit dem Gedanken „Superwal“ vom Zehn-Meter-Sprungturm..<br>
Der Animationsfilm basiert auf dem gleichnamigen Bilderbuch von Davide Cali
Sonja Bougaeva.
 
Voicemail
DVD-Video 30 Min., 2016 D 109831

Die Jugendliche Lilly ist verschwunden und wird von der Polizei gesucht. Die Medien stürzen sich auf das Thema und suchen nach neuen Informationen. Ein Jungredakteur sieht seine Chance gekommen und nutzt eine zufällige Begegnung mit Lillys Mutter, um beruflich aufzusteigen. Schließlich hört er illegal die Mailbox des Mädchens ab, was von der Polizei als Lebenszeichen Lillys gedeutet wird. Die glückliche Mutter kontaktiert den Redakteur Färber und verkündet die vermeintlich tollen Neuigkeiten. Färber realisiert die Tragweite seiner Handlungen, klärt das Missverständnis jedoch nicht auf….<br>
Ein höchst spannender Kurzspielfilm zum Thema Medienethik.
 
Verzicht als Gewinn
Die Fastenzeit als "neuer Lebensraum"
DVD-Video 8 Min., 2018 Ö 109871

Kein Brot und auch keinen Zucker essen? Sich nur mit gebrauchten Waren aus dem Secondhandshop eindecken? Immer mehr Menschen verzichten in ihrem Leben ganz bewusst auf verschiedene Annehmlichkeiten des modernen Konsums in der westlichen Welt. Anlässlich des Beginns der Fastenzeit am Aschermittwoch für Millionen Christinnen und Christen hat die „Orientierung“ Menschen begleitet, die sich freiwillig einschränken und das nicht nur zur Fastenzeit. Sie erzählen über ihre Beweggründe und wie sie Verzicht als Gewinn, als Befreiung und neuen Lebensraum entdeckt haben. Ein weiterer Interviewpartner: der Sozialethiker und Theologe Clemens Sedmak. Er versucht, Hintergründe und Verbindungen zwischen dem christlichen Fasten und Verzichtsbewegungen von heute aufzuzeigen.<br>
Orientierung vom 18.2.2018
 
Trauerbewältigung
Wenn Papa stirbt - Erwachsen werden ohne Vater / Tschüss Papa
DVD-Video ges. 57 Min., 2016/2013 D 109829

Wenn Papa stirbt – Erwachsen werden ohne Vater<br>
Dokumentarfilm von Nadja Mönch, D 2016, 30 Min., ab 10<br>
Zwei Mädchen, Teenager, berichten vom Verlust ihrer Väter. Der Tod, überraschend oder absehbar, stellt sie vor eine Situation, die sie hilflos und unendlich traurig macht. Der Film begleitet die Mädchen auf ihrem Weg, Abschied zu nehmen und die Trauer zu verarbeiten.<br>
Tschüss Papa<br>
Kurzfilm von Hendrik Maximilian Schmitt, D 2013, 27 Minuten, ab 8<br>
Der etwa zehnjährige Benedikt spielt mit seinem Vater Ritter und Knappe, als sein Vater überraschend zur Arbeit muss. Von dort kehrt er nicht zurück. Benedikts Schmerz über den Verlust seines Vaters ist übermächtig. Er glaubt, sich gegen die Trauer und die Hänseleien seiner Mitschüler nur schützen zu können, indem er die Ritterrüstung seines toten Vaters trägt ...<br>
Auf der DVD Rom-Ebene Filminfos, Einsatzhinweise und eine Fülle von Arbeitsblättern .
 
Take me to the land of jihad
DVD-Video 15 Min., 2016 D 109640

Nach einem Party-Absturz ist die 15-jährige Charlotte bei ihren Mitschülern unten durch. Ausgegrenzt und lächerlich gemacht rutscht das Mädchen in eine Krise. Verständnis findet sie bei ihrer islamistischen Freundin Samra, die heimlich nach Syrien gegangen ist und sich dem Islamischen Staat (IS) angeschlossen hat. Charlotte lässt sich von Samras islamistischer Propaganda anstecken. Nun ist sie es, die sich immer mehr abgrenzt und schließlich davon träumt, Samra nach Syrien zu folgen. Bei einem Streit im Religionsunterricht kommt es zum Bruch: Unverstanden und wütend stürmt Charlotte aus dem Unterricht. Ihre Mutter glaubt an Teenager-Eskapaden, doch Charlottes Entscheidung steht bereits fest.<br>
Charlottes Geschichte ist kein Einzelfall: immer wieder schließen sich junge Mädchen dem IS an und fliehen nach Syrien. Dort erwartet sie ein ungewisses Schicksal, das häufig Misshandlung und nicht selten den Tod bedeutet.
 
Sternschnuppen, Lebkuchen und Könige
3 winterliche Bilderbuchkinos für die Grundschule
DVD-Video 3 x 5 Min., 2018 D 109825

<b>Wenn du eine Sternschnuppe siehst, wünsch dir was</b> – Sang Keun Kim. Ein Maulwurfskind entdeckt auf dem Heimweg einen Schneeball und stellt sich vor, dass das ein Freund sein könne. Der Busfahrer aber will keinen schmelzenden Schnee im Wagen. Dem kleinen Maulwurf kommt beim Anblick einer Sternschnuppe eine Idee ...<br>
<b>Wer hat den Lebkuchen stibitzt?</b> – Maria Stalder. Der zugewandte Waldschrat Arne backt Lebkuchen für Kinder. Der Fuchs mopst sich einen und schenkt ihm dafür Wärme. Bezaubernd gezeichnet und erzählt geht es darum, andere wahr- und anzunehmen.<br>
<b>Drei Könige. Eine Weihnachtsgeschichte</b> – Heinz Janisch (Autor), Birgitta Heiskel (Illustratorin). Ein einsamer Mann schlendert durch die weihnachtlich glitzernde Stadt. In einer Kneipe trifft er auf zwei andere, die ihn mitnehmen zu einer wenig privilegierten Familie mit einem Neugeborenen. Die Geschichte der drei Könige kommt hier in modernem Gewand daher.
 
Schwarm
DVD-Video 12 Min., 2017 D 109814

Der zwölfjährige Leon möchte gern zu einer Gruppe älterer Burschen dazugehören. Beim Dosenschießen mit einem Luftgewehr erlaubt ihm der Anführer einen Schuss abzufeuern - aber nur, wenn er auf einen Vogel schießt. Hin- und hergerissen zwischen Moral und Wunsch nach Anerkennung schießt Leon. Zur Überraschung aller trifft er eine Amsel. Doch die ist nicht tot, sondern lebensgefährlich verletzt. Da dem Tier ein Flügel fehlt, bleibt Leon nichts übrig, als es zu Ende zu bringen und die Verantwortung für seine Tat zu übernehmen. Genau diesen Moment filmen die anderen und mobben ihn - doch er setzt sich zur Wehr... Eine Mutprobe auf besondere Art…<br>
Ein vielschichtiger und aufrüttelnder Film zum Thema Zugehörigkeit, Gruppenzwang und Identität. <br>
Auf der ROM-Ebene Filminfos, Einsatzhinweise und Arbeitsblätter.
 
Robert Bernardis, ein vergessener Held
DVD-Video 56 Min., 2018 Ö 109865

Robert Bernardis, geboren in Innsbruck und in Linz zur Schule gegangen, war als einziger Österreicher am Attentat Hitlers 1944 beteiligt. Vor dem „Anschluss“ im März 1938 war er Anhänger und Befürworter des Nationalsozialismus. Erst der Russlandfeldzug wird für den jungen Generalstabsoffizier zu einem persönlichen Wendepunkt angesichts erlebter Gräueltaten. Hitlers menschenverachtende Kriegsführung und Massenexekutionen hinter der Front lassen in ihm den Widerstand gegen das NS-Regime reifen. Als Bernardis in Berlin auf seinen neuen Vorgesetzten Graf Stauffenberg trifft, nehmen die Umsturzpläne konkrete Formen an. Stauffenberg überzeugt Bernardis, dass die einzige Möglichkeit, den Krieg zu beenden, die Beseitigung Hitlers sei. Aufgrund seiner Beteiligung an „Operation Walküre“ wurde Bernardis im Schauprozess vor dem Volksgerichtshof zum Tode verurteilt und am 8. August 1944 hingerichtet. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs erfolgt gleichsam eine „zweite Verurteilung“: die Verurteilung zum „totgeschwiegen werden“. „Auf den Namen Bernardis hat man so reagiert, dass wir als Kinder eines Verräters angesehen wurden“, sagt Robert Bernardis' Enkelin. In den Interviews berichten Familienangehörige erstmals über die existenziellen Folgen der fortgesetzten Stigmatisierung. Der Film widmet sich bezüglich des Attentats auch einer wichtigen Frage in Form eines aufwendigen Experiments: In Zusammenarbeit mit dem Bundesheer wurde die Lagebaracke in der „Wolfsschanze“ nachgebaut und ein Sprengversuch durchgeführt, der erstmals zeigt, was passiert wäre, hätte Stauffenberg wie geplant die doppelte Menge Sprengstoff zur Explosion gebracht. Wäre Hitler getötet worden? Welche Folgen hätte ein gelungenes Attentat gehabt?<br>
Menschen & Mächte vom 12.9.2018
 
Ponyhof
DVD-Video 10 Min., 2013 NL 109754

Die 8-jährige Emma liebt das Computerspiel „Pony Place“ und verbringt Stunden damit ihre virtuellen Pferde zu versorgen. Als sie mit ihren Eltern in den Urlaub fährt, sprechen diese ein klares Computerspiel-Verbot aus. Schweren Herzens gibt Emma das Tablet ab und bittet ihre Oma darum, sich um die virtuelle Pony-Farm zu kümmern. Natürlich möchte diese ihrer Enkelin den Gefallen tun und willigt ein. Allerdings gestaltet sich die Aufgabe schwieriger und auch sehr viel zeitaufwändiger als erwartet, denn die Pferde machen nicht nur eine Menge Dreck, sondern können auch krank werden…<br>
Der Film zeigt inwiefern sich Menschen und deren Leben unter dem Einfluss von digitalen Medien verändern.
 
Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes
DVD-Video 96 Min., 2018 USA 109813

Im Zentrum dieses Porträts stehen die Gedanken des Papstes, alle ihm wichtigen Themen, aktuelle Fragen zu globalen Herausforderungen und sein Reformbestreben innerhalb der Kirche. Das visuelle Konzept des Filmes lässt den Zuschauer mit dem Papst von Angesicht zu Angesicht sein. Ein Gespräch zwischen ihm und – im wahrsten Sinne – der Welt entsteht. Papst Franziskus teilt seine Vision einer Kirche mit, die von tiefer Sorge um die Armen geprägt ist, spricht über Umweltfragen, soziale Gerechtigkeit und sein Engagement für Frieden an den Kriegsschauplätzen dieser Welt und zwischen den Weltreligionen.
 
Der Papst - Das Oberhaupt der katholischen Kirche
DVD-Video 19 Min., 2017 D 109677

Für die katholische Kirche steht der Papst in der Nachfolge des Apostels Petrus. Damit ist die Kirche rückgebunden an ihren Ursprung in Jesus Christus. Als Oberhaupt der katholischen Kirche führt und vertritt der Papst eine Institution mit rund 1,2 Milliarden Mitgliedern weltweit. Der Film beleuchtet Bedeutung, Aufgaben und Funktionen des höchsten Amtes der katholischen Kirche. Weiters werden die Vorgänge bei einer Papstwahl erklärt. Eine Animation veranschaulicht den Aufbau der Gesamtkirche und ihre Verwaltung. Zu Wort kommen u.a. Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München, und Erzbischof Georg Gänswein, Präfekt des Päpstlichen Hauses im Vatikan. <br>
Mit Begleitheft, reichlichem Zusatzmaterial und Arbeitsblättern im ROM-Teil.
 
Ostern - viel mehr als Hasen, Hühner und Geschenke
DVD-Video ges. 21 Min., 2017/2018 D 109878

Was verbinden wir mit dem Osterfest? Die Auferstehung Jesu, den Beginn von etwas Neuem, den Frühling, Eier bemalende Hasen oder flaumige Küken? Eine gewisse Bandbreite davon findet sich in den neuen Bilderbuchkinos wieder.<br>
<b>Die Ostergeschichte</b> - 10 Min. - Dörte Beutler (Autorin), Marc-Alexander Schulze (Illustrator)<br>
Ganz klassisch, kindgerecht und mit klaren, stimmigen Bildern erzählt die „Ostergeschichte“ von Jesus, seinen Freunden und Feinden, von Leid, Tod und der Freude über die Auferstehung.<br>
<b>Die Konferenz der Osterhasen</b> - 7 Min. - Barbara van den Speulhof (Autorin), Susanne Wechdorn (Illustratorin). <br>
In dieser Geschichte wird die Vielfalt zur Bereicherung. Mit witzigen und detailreich gemalten Szenen macht die Geschichte Mut, neue Wege zu beschreiten.<br>
<b>Hase Hartmann</b> - 4 Min. - Jan Kaiser (Autor), Hans Lafrenz (Illustrator)<br>
„Hase Hartmann“ zeigt amüsant, knapp und lakonisch, dass Geschenke mit Verantwortung zu tun haben, besonders dann, wenn Lebewesen mit im Spiel sind.<br>
Das Begleitmaterial mit Arbeitsblättern zu jedem Titel ist für den Religions-, Ethik- und Sachunterricht an Volksschulen konzipiert.
 
Oscar Romero
DVD-Video ges. 20 Min., 2015 D 109842

Am 23. Mai 2015 wurde Oscar Arnulfo Romero, ehemaliger Erzbischof von El Salvador, nach einem 25 Jahre andauernden und von Höhen und Tiefen überschatteten Verfahren, selig gesprochen. Aus diesem Anlass sind drei kurze Filme entstanden, die sich mit dem Leben und Wirken Oscar Romeros sowie dem historischen und gegenwärtigen El Salvador beschäftigen.<br>
Teil 1: Das Leben und Wirken Romeros (6:12 Min.)<br>
Teil 2: Romero und El Salvador damals und heute (6:31 Min.)<br>
Teil 3: Die Seligsprechung und die Aufarbeitung seiner Ermordung (6:41 Min.)
 
Negativer Raum
DVD-Video 6 Min., 2017 F 109784

Im Kurzfilm „Negativer Raum“, der auf einem gleichnamigen Gedicht von Ron Koertge basiert, packen Vater und Sohn zusammen Koffer. Die gemeinsame Aktivität stärkt die Vater-Sohn-Beziehung. Ausführlich erklärt der Sohn die Tricks und Kniffe, die ihn sein Vater gelehrt hat: wie möglichst viele Kleider und Gegenstände auf möglichst wenig Raum Platz finden. Noch am Sarg des Vaters zieht der Sohn die Parallele zum Kofferpacken... <br>
Als „Negativer Raum“ wird in der Bildenden Kunst der Bereich außerhalb des eigentlichen Objektes bzw. Motivs bezeichnet. Das Entscheidende im Film ist nicht die Tätigkeit des Kofferpackens, sondern die Vater-Sohn-Beziehung, die emotionale Beziehung, die den unsichtbaren, negativen Raum dieser gemeinsamen Tätigkeit bildet.
 
Das Markusevangelium
DVD-Video 21 Min., 2017 D 109675

Zunächst erklärt der Film, welchen Stellenwert die Evangelien in der Bibel haben. Markus schrieb als erster um das Jahr 70 so ein „Euangelion“. Der Film vollzieht die Entstehung und die Absicht dieses Buches nach, zeigt wichtige Redaktionsschritte auf und beleuchtet mit dem Gleichnis vom Sämann und der Wundererzählung von der Heilung eines Gelähmten exemplarisch zwei für die Evangelien zentrale Textsorten. Anhand der Schilderung der Taufe Jesu führt der Film auch in die Zwei-Quellen-Theorie ein. Ein anschaulicher Exkurs gewährt Einblick in die gesellschaftliche und politische Situation zur Zeit Jesu. Zwei Experten bieten mit ihren Erklärungen einen verständlichen Zugang zum ältesten Evangelium im Kanon des Neuen Testaments. <br>
Mit Begleitheft, reichlichem Zusatzmaterial und Arbeitsblättern im ROM-Teil.
 
Maria Magdalena
DVD-Video 115 Min., 2018 GB/USA/AUS 109824

Als weibliche Jüngerin in der Gefolgschaft von Jesus und als Zeugin seiner Kreuzigung, Grablegung und Auferstehung ist Maria Magdalena eine der bedeutendsten Figuren der Bibelgeschichte. Doch sie ist auch eine moderne junge Frau, die selbstbewusst und mutig gegen die Geschlechterrollen und Hierarchien ihrer Zeit rebelliert. Auf der Suche nach ihrem ganz persönlichen Lebensweg sagt sie sich von ihrer Familie los, um sich dem charismatischen Jesus von Nazareth und seinen Jüngern anzuschließen. Gemeinsam machen sie sich auf eine spirituelle Reise nach Jerusalem.<br>
Maria Magdalena, diese rätselhafte wie schillernde Figur, bleibt in den biblischen Texten wie in den Filmen der Neuzeit eine weitgehend schweigende Frau am Rande der Ereignisse. In diesem Film rückt sie und ihr Blickwinkel ins Zentrum. Die Filmproduzenten faszinierte die Idee, diese Geschichte um Jesus aus der weiblichen Perspektive zu erzählen und so neue Zugänge, wie etwa die Suche nach neuen Lebensperspektiven, zu ermöglichen.
 
Love it like it is
DVD-Video 3 Min., 2008 D 109885

Wie geht man mit den Anfechtungen des Lebens um? Eine Frage, so alt wie die Menschheit. Die Mystik hat vielleicht eine Antwort. Ein buddhistischer Mönch meditiert, da stört ihn ein Käfer. Der Mönch überwindet den Impuls der Aggression und transformiert ihn in lächelnde Sanftmut und kultivierte Achtsamkeit.
 
Ein kleines Geheimnis
DVD-Video 21 Min., 2013 Tschechien 109439

Der 15-jährige Tom lädt trotz Verbots seiner Mutter abends seine Freundinnen und Freunde zu einer Party in die Wohnung ein. Als er sich beim Sturz vom Treppengeländer schwer verletzt, erfindet er eine Lügengeschichte - ein kleines Geheimnis, das er mit einer Freundin teilt: Angeblich wurde er von drei Roma-Jugendlichen überfallen, niedergeschlagen und getreten. Seine besorgte Mutter informiert daraufhin die Polizei und das Fernsehen. Nach einem Interview, das Tom im Krankenhaus gibt, verbreitet sich seine Geschichte lawinenartig im Fernsehen und im Internet, eine Rockband widmet ihm sogar ein Lied, eine Demonstration findet statt… Von Ängsten geplagt und von seiner Freundin gedrängt, sucht Tom in mehreren Anläufen das Gespräch mit seiner Mutter.<br>
Kurz, eindrücklich, medienkritisch, nach einer wahren Begebenheit.
 
Klein
DVD-Video 8 Min., 2018 D 109848

Bei Klein zu Hause gibt es zwischen den Eltern, die Groß und Stark heißen, heftigen Streit; beide sind unglücklich und aggressiv. Groß verschwindet und Klein bleibt verstört und voller Angst mit Stark zurück. Stark ist so mit sich beschäftigt, dass Klein sie weder trösten darf, noch von ihr selbst getröstet wird. Zum Glück steht die Nachbarstür offen. Jemand fragt, ob Klein traurig ist. Klein sagt nein, dabei ist Klein doch traurig. Klein ist nur noch ein graues Häuflein. – Am nächsten Tag erzählt Klein im Kindergarten seiner Erzieherin, Frau Traulich, was zu Hause los ist. Sie nimmt Klein in den Arm, später telefoniert sie lange. Der Schlüssel zur Lösung von Kleins Problem liegt darin, über die Sorgen zu sprechen und Menschen zu haben, die sich auch für ihn verantwortlich fühlen – wie der Nachbar. <br>
Der Animationsfilm basiert auf dem gleichnamigen Bilderbuch von Stina Wirsén.<br>
Auf der ROM-Ebene mit zahlreichen Ergänzungs- und Unterrichtmaterial, Arbeitsblättern,..
 
Joseph
König der Träume
DVD-Video 71 Min., 2000 USA 109684

Jakobs Lieblingssohn Joseph besitzt eine besondere Gabe: In seinen Träumen sieht er die Zukunft voraus. Seine Brüder, die ihn um die Bevorzugung des Vaters und die göttlichen Eingebungen beneiden, verkaufen den Träumer an Sklavenhändler nach Ägypten. In seiner neuen Heimat steigt Joseph mithilfe seiner Prophezeiungen bis zum ersten Berater des Pharaos auf. Doch ist sein Herz groß genug, auch Frieden mit den grausamen Brüdern schließen zu können? <br>
Eine wunderbare Trostgeschichte, weil Gott einen Plan hat, auch wenn dieser lange nicht erkannt wird. Zugleich auch eine „Lerngeschichte“ über die Pädagogik Gottes, in der sowohl Joseph als auch die Brüder beträchtlich dazulernen.<br>
Nach „Der Prinz von Ägypten“, 1998, haben die Dreamworks-Produzenten diesen Film in der gleichen Art gestaltet: ebenso liebevoll und auch mit Musik und Songs.
 
Jesus Christ Superstar (2012)
Live Arena Tour
DVD-Video 104 Min., 2012 GB 109925

Das legendäre Rock-Musical 'Jesus Christ Superstar' von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice kehrte 40 Jahre nach seiner Uraufführung mit einer neuen, spektakulären Aufführung bei der Live Arena Tour in Großbritannien auf die Bühne zurück! Neben einer unglaublichen Besetzungsliste, darunter Melanie C als Maria Magdalena, Tim Minchin als Judas Iskariot, Chris Moyles als König Herodes und Ben Forster als Jesus Christus begeistert das einzigartige Rock-Musical nach wie vor mit seinen unvergesslichen Hits und einer farbenprächtigen wie atemberaubenden Bühnendarstellung.<br>
Jesus, ein charismatischer Kopf der "Occupy"-Bewegung, die sich gegen das ausbeuterische Banken-System stellt, hat gravierende Probleme mit seinem unmittelbaren Anhang. Nicht nur schlägt ihm von dort immer wieder Unverständnis bezüglich des Kerns seiner Mission entgegen: einer seiner Mitstreiter, Judas, missbilligt die diffus-bedrohliche Lage des engsten Kreises dermaßen, dass er sich mit den machtvollen Gegnern der Sache einlässt - dies jedoch zieht fatale, ja tödliche Konsequenzen nach sich.<br>
Gesungen in Englisch, Untertitel können auf Deutsch eingeblendet werden.
 
Jesus
Unterwegs auf seinen Spuren
DVD-Video 24 Min., 2018 D 109863

Er wirkte in einem begrenzten Gebiet in der römischen Provinz Judäa. Er prägt heute das Leben von 2,26 Milliarden Christen. Der Film begibt sich mit einer Pilgergruppe auf die Spuren Jesu nach Israel und zeigt an Originalschauplätzen die Stätten seines Wirkens: den See Genezareth, das Dorf Nazareth, das Tote Meer und die Grabeskirche in Jerusalem.<br>
Wie Jesus das Leben heutiger Christen beeinflusst, wie er Vorbild, Trost und Hoffnung ist, dieser Frage geht der Film in zahlreichen Interviews mit Kindern und jungen Christen nach.<br>
Auf der ROM-Ebene reichliches Zusatz- und Unterrichtsmaterial.
 
Iqbal - Der Traum eines Sklavenkindes
DVD-Video 17 Min., 2018 D 109919

Als kleiner Bub wird Iqbal von seinem Onkel in eine Teppichfabrik gebracht. Hier verlebt er - zeitweise an den Webstuhl gekettet - seine Kindheit. Doch Iqbal hat einen Traum, einen Traum von Freiheit. Iqbals Geschichte steht repräsentativ für unzählige Kinder, die nicht in die Schule gehen können, weil sie gezwungen werden zu arbeiten.<br>
Mit beeindruckenden Bildern wird die Geschichte eines pakistanischen Sklavenkindes, die auf wahren Begebenheiten beruht, erzählt. Eine Geschichte voller Mut und Engagement, die zeigt, dass auch die Kleinsten Großes erreichen können.<br>
Mit Kapitelanwahl und Begleitmaterial (PDF).
 
Identität: Wer bin ich?
DVD-Video 30 Min., 2017 D 109638

Die Frage nach der eigenen Identität ist für junge Menschen von grundlegender Bedeutung. Die vorliegende Produktion umfasst zwei Kurzfilme, die sich diesem Thema auf unterschiedliche Weise annähern: <br>
In „Bruce Lee Played Badminton Too“ - 15 Min. - ist Nic ein leidenschaftlicher Badminton-Spieler, der trotz seiner Leibesfülle jede freie Minute mit seinem Lieblingssport verbringt. Mit vollem Einsatz bereitet sich der Teenager auf ein in wenigen Tagen stattfindendes Turnier vor, trotz Skepsis seiner Eltern. <br>
In „(Die Bedeutung der) Haare“ - 15 Min. - dokumentiert die schwedische Regisseurin Christina Höglund den Verlust ihrer Haare infolge einer seltenen Krankheit. Sie wird dadurch mit der Frage nach der eigenen Identität und der Erkenntnis konfrontiert, dass Äußerlichkeiten unser Selbst- und Fremdbild in hohem Maße bestimmen. <br>
Mit Begleitheft, reichlichem Zusatzmaterial und Arbeitsblättern im ROM-Teil.
 
Der hohe Preis fürs Billigfleisch
DVD-Video 48 Min., 2018 Ö 109869

Ein Schweinebauer bekommt heute für ein Schwein in etwa so viel Geld wie vor sechzig Jahren: ca. 145 Euro. Während der Preis für Brot und Milch in den vergangenen Jahren um ein Vielfaches gestiegen ist, locken Supermärkte mit immer günstigeren Fleischaktionen. Das geht nur, weil Nutztiere industriell gehalten und geschlachtet werden. Das Futter wird großteils aus Südamerika importiert. Dort werden tropische Regenwälder brandgerodet, um Anbauflächen zu gewinnen. „Unsere Rinder fressen buchstäblich den Regenwald in Südamerika auf“. Beim Abholzen der Wälder gelangt CO2 in die Atmosphäre. Weltweit setzt die Nutztierhaltung in etwa dieselbe Menge Treibhausgase frei wie der Verkehr.<br>
Der Film zeigt Alternativen zum klimaschädlichen Fleischkonsum. In der Steiermark verarbeiten Landwirte in ihrer Soja-Toastanlage die Ernte von den umliegenden Feldern zu klimafreundlichem Futter für ihre Legehennen. Ein paar Kilometer weiter betreibt Schokoladehersteller Josef Zotter einen „essbaren Tiergarten“. Er vermittelt, dass Tiere Lebewesen sind und keine Produkte. „Schau deinem Essen in die Augen und entscheide dann, wie groß dein Schnitzel ist“, lautet sein Aufruf zu bewussterem Fleischkonsum. Dem Schnitzel Konkurrenz machen könnten bald Pilze und Insekten. Im CO2-Test schneiden sie jedenfalls eindeutig besser ab.<br>
Am Schauplatz vom 24.5.2018
 
Himmel, was trennt sie eigentlich noch?
DVD-Video 14 Min., 2015 D 109795

Die Unterschiede zwischen den christlichen Konfessionen spielen im Leben der meisten Menschen in Deutschland heute kaum noch eine Rolle. „Himmel, was trennt sie eigentlich noch?“, fragt deswegen auch der MDR-Film über Protestanten und Katholiken. Untermalt von eindrucksvollen Bildern gibt er zunächst einen kurzen Einblick in die Geschehnisse der Reformationszeit, die zur Kirchenspaltung führten, und erläutert anschließend einige der feinen Unterschiede, die heute noch erkennbar sind.<br>
Es kommen verschiedene Menschen zu Wort, die erklären, was für sie persönlich „typisch katholisch“ bzw. „typisch evangelisch“ ist. In einem „spielerischen Schlagabtausch“, wie der MDR es beschreibt, gehen der katholische Pfarrer Dominik Trost und der evangelische Pfarrer Teja Begrich auf die Themen Martin Luther, Papst und Zölibat, Heilige und Ökumene ein. Auch Aspekte wie Frauenordination, Stellenwert der Bibel, Rationalität und Liturgie werden angesprochen – das Abendmahl / die Eucharistie erscheint nur im Bild.<br>
Der Film gibt Jugendlichen und jungen Erwachsenen genug Raum zum Weiterdenken und Vertiefen der eigenen Gedanken.
 
Die Herberge
DVD-Video 9 Min., 2017 D 109797

Irgendwo in Bayern: Ein Rentnerehepaar auf Wanderurlaub. Unter Führung des Mannes
verirren sich die beiden im Wald und landen schließlich an einem Landgasthof, in den sie für eine Stärkung einkehren wollen. Einiges an diesem Gasthof erscheint ihnen befremdlich: Sie sind die einzigen Gäste; die überaus freundlichen Wirtsleute sind arabischer Herkunft mit deutlichen Sprachschwierigkeiten und zeigen Fehler bei der Bedienung; das Essen ist ausländisch, aber ebenso schmackhaft wie reichlich. Aber auch die drei Bewohner des Landgasthofs sind irritiert: Sind das die Deutschlehrer, die sie erwarten? Warum wollen die beiden ihre Aufenthaltsgenehmigung sehen?
Erst als die beiden für die erwiesene Gastfreundschaft bezahlen wollen, klärt sich das Missverständnis: Der Gasthof wird als Asylbewerberunterkunft genutzt, deren Bewohner ihnen Gastfreundschaft gewährt haben. Aus dem anfänglichen Befremden auf beiden Seiten entwickelt sich gegenseitiges Verstehen und Unterstützung. <br>
Der Film ist inspiriert von einer wahren Geschichte. Er visualisiert Fremd-Sein und Misstrauen auf beiden Seiten, aber ebenso Willkommens-Kultur im besten Sinn des Wortes.
 
The Green Lie
Die Ökolügen der Konzerne und wie wir uns dagegen wehren können
DVD-Video 97 Min., 2018 Ö 109812

Umweltschonende Elektroautos, nachhaltig produzierte Lebensmittel, faire Produktion: Hurra! Wenn wir den Konzernen Glauben schenken, können wir mit unseren Kaufentscheidungen die Welt retten. Eine populäre und gefährliche Lüge! Gemeinsam mit der Umweltexpertin Kathrin Hartmann zeigt Werner Boote auf, worum es den Firmen in erster Linie geht und mit welchem Aufwand und Geschick sie „Greenwashing“ betreiben. Die „Konsumenten“ sollen die Gewissheit und das Gefühl haben, die Produkte seien „nachhaltig“ und „fair gehandelt“. Das Filmteam ist deshalb nach Indonesien, USA, Brasilien und Deutschland gereist und zeigt an den Beispielen Palmöl, Erdöl, am deutschen RWE-Konzern und den Elektroautos, wie uns das alles als „grün“ und „nachhaltig“ verkauft wird. Und er macht deutlich, wie wir uns dagegen wehren können, damit Schluss mit den grünen Lügen ist.
 
Freunde, Frösche und fremdelnde Pinguine
3 Bilderbuchkinos ums Miteinander für Grundschulkinder
DVD-Video ges. 18 Min., 2019 D 109930

„Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein“, lautet ein bekannter Satz des amerikanischen Philosophen Ralph Waldo Emerson. Er könnte als Motto für die drei Bilderbuchkinos stehen, in denen das soziale Miteinander im Vordergrund steht.<br>
<b>Flieg, Lela, flieg</b> - 6 Min. – Günter Jakobs (Autor und Illustrator)<br>
Hier finden zwei Wesen mit ganz unterschiedlichen Grundbedürfnissen zusammen und erkennen, dass manchmal auch die Fähigkeit des Loslassens zur Freundschaft gehört.<br>
<b>Du nicht!</b> - 3 Min. – Isabel Pin (Autorin und Illustratorin)<br>
erzählt, wie jemand plötzlich ausgegrenzt wird, weil er anders ist und davon, wie wieder Nähe entsteht, weil letztlich der Charakter und nicht die Herkunft zählt.<br>
<b>Henrietta spürt den Wind</b> - 9 Min. - Jochen Weeber (Autor), Fariba Gholizadeh (Illustratorin)<br>
Die kleine Heldin erlebt: Computerspielen macht Spaß, aber mit Freunden einen Hang hinunterkullern und einen echten Frosch auf der Handfläche spüren, kann es nicht ersetzen. <br>
Mit reichlichen Arbeitsanregungen im ROM-Teil.
 
Franziskus für Kinder
Marie und Lucia auf den Spuren des Heiligen von Assisi
DVD-Video 15 Min., 2014 D 109068

Kaum ein anderer Heiliger fasziniert Kinder in der gleichen Weise wie Franziskus. Dass er mit Vögeln gesprochen hat und Lieder über die Schönheit der Natur verfasst hat, macht ihn besonders sympathisch. Die sechsjährige Lucia und ihre achtjährige Schwester Marie begeben sich in Assisi auf Spurensuche. Sie steigen hinauf zur Burg, die an die Ritterträume von Franz erinnert und sie erinnern vor seinem Geburtshaus an seine Kaufmannsfamilie. Vor der Bischofskirche erzählen die beiden von der seltsamen Gerichtsverhandlung, in der Franz seine Kleider an den Vater zurückgibt, um fortan als armer Bettelmönch zu leben. Lucia und Marie begleiten den Zuschauer aber auch zu den kleinen Kirchen, die für Franz so bedeutsam wurden: San Damiano, Portiunkula und Rivotorto, wo die ersten Jünger in einem Stall lebten. Die Fresken von Ghiotto, aus dem Wandgemälde der Grabeskirche, verlebendigen die Schilderung seines Lebens. Schließlich besuchen die beiden Kinder auch La Verna und steigen hinab in die Höhle, in der Franziskus die Wundmale Jesu empfing. Die Kinder versuchen zu ergründen, warum sich der Heilige darüber freuen konnte. Ihr Besuch der Wirkstätten in und um Assisi lässt verstehen, warum heute noch so viele Menschen von Franziskus fasziniert sind.
 
Der Fall Jesus
DVD-Video 115 Min., 2017 USA 109811

Im Leben des Gerichtsreporters Lee Strobel dreht sich alles um Fakten und Beweise. Als seine Frau zum Glauben an Jesus Christus findet, hat der Journalist nur ein Ziel: den christlichen Glauben systematisch zu widerlegen. Dazu begibt er sich auf die Suche nach Fakten: Wie verlässlich ist das Neue Testament? Gibt es außerhalb der Bibel Beweise für die Existenz Jesu? Ist die Auferstehung ein historisches Ereignis? Der Journalist nimmt ausgewiesene Experten ins Kreuzverhör und kommt schließlich zu einem für ihn unerwarteten und lebensverändernden Ergebnis ...<br>
Basierend auf der wahren Geschichte des vielfach ausgezeichneten Journalisten und Gerichtsreporters Lee Strobel.
 
Fátima
Die Wallfahrt des Michael Fitz
DVD-Video 44 Min., 2010 D 109809

Wallfahrtsorte wie Fatima werden von vielen Menschen besucht, die auf der Suche nach ihrem Glauben sind. Der Schauspieler und kritische Geist Michael Fitz nähert sich Fatima und seinen Menschen als Suchender und Fragender - offen, skeptisch und neugierig. Er interviewt in diesem Film zum Geheimnis von Fátima und zu anderen Fragen u.a. einen deutschen Seelsorger, der Pilger in Fátima betreut und die Beichte abnimmt, sowie einen Wissenschaftler, der sich mit parapsychologischen Phänomenen beschäftigt. Religiöser und skeptischer Standpunkt erhalten somit gleiches Gewicht auf der Suche nach Antworten. Der Zuschauer soll einen bleibenden Eindruck über den Ort Fátima und die Geschichte der dortigen Marienerscheinungen und –verehrung erhalten, die sich zwischen religiösem Kommerz und einer Kultur religiöser Dankbarkeit bewegt. Auch die Frage einer politischen Bedeutung der Marienverehrung von Fátima kommt zur Sprache.<br>
„Fátima“ ermöglicht eine kritische und differenzierte Auseinandersetzung mit dem Glauben an Wunder und fragt nach Gründen und Motiven, die Christinnen und Christen aus aller Welt bewegt, eine Wallfahrt nach Fátima zu unternehmen oder sich einer Pilgergruppe anzuschließen.
 
Erstkommunion
Sakrament der Eucharistie
DVD-Video 22 Min., 2018 D 109862

Die Erstkommunion ist die erste Teilnahme katholischer Kinder am Sakrament der Eucharistie. Vorbereitet im Kommunionunterricht werden die Kinder in einem feierlichen Gottesdienst in die Gemeinschaft, die ‚communio‘, aufgenommen. Eine Pastoralreferentin erklärt gut verständlich den jeweils tieferen Hintergrund der Rituale und Symbole. Der Film begleitet ein Kommunionkind, seine Familie und Taufpatin bei der Vorbereitung auf diesen Tag. Das Geheimnis der Wandlung, die Einsetzungsworte werden stimmungsvoll erklärt, das Gemeinschaftserlebnis des Kommunionunterrichts wird anschaulich verdeutlicht.<br>
Auf der ROM-Ebene reichliches Zusatzmaterial für den Unterricht.
 
Downside Up
DVD-Video 14 Min., 2016 B 109884

Als Eric auf die Welt kommt, ist seinen Eltern schnell klar, dass mit ihm irgendetwas nicht stimmt: er wächst zu schnell, wird größer als alle und verhält sich zunehmend seltsam. Zum Beispiel kann er ohne Mühe Schuhe binden. Schließlich stellen die Ärzte fest, dass ihm ein Chromosom abgeht. Ihre Suche danach bleibt vergeblich. Alle Therapieversuche scheitern. Eric wird immer einsamer und verzweifelter, bis er sich zur Operation entschließt: Er will sein wie alle anderen Down-Syndrom-Menschen auch. Als er aber im Operationssaal einer jungen Frau begegnet, die am gleichen Problem leidet wie er, rückt das sein Leben plötzlich zurecht. Gemeinsam mit ihr findet er seinen Platz in einer Welt, in der alle anders sind.<br>
Kurzfilm zum Thema Inklusion/Down-Syndrom mit zahlreichen Auszeichnungen.
 
Ein Dorf sieht schwarz
DVD-Video 96 Min., 2016 F 109662

Frankreich 1975: Seyolo Zantoko stammt aus dem Kongo und hat in Paris Medizin studiert. Als er einen Job in einem kleinen Kaff nördlich von Paris angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie aus Afrika dorthin zu übersiedeln. Sie erwarten Pariser Stadtleben, treffen aber auf Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einem afrikanischen Arzt begegnen und alles tun, um den „Exoten“ das Leben schwer zu machen. Aber wer mutig seine Heimat verlassen hat und einen Neuanfang in einem fremden Land wagt, lässt sich so leicht nicht unterkriegen...<br>
Humorvolle Komödie über Engstirnigkeit und Rassismus, bei der einem angesichts der Borniertheit und Bosheit der Menschen das Lachen stecken bleibt. Der Film beruht auf einer wahren Geschichte, mit der der Sohn seinem Vater ein Denkmal setzen wollte.<br>
Inklusive didaktischem Begleitmaterial.
 
Danke für den Regen
DVD-Video 59 Min., 2017 NW/GB 109828

Der kenianische Bauer Kisilu Musya greift zur Kamera und filmt die Auswirkungen des Klimawandels in seinem Dorf. Früher war der Regen für das Dürregebiet, in dem er lebt, ein Segen. Doch nun reißen Sturzfluten die Pflanzen mit sich und ein verheerender Sturm zerstört sein Haus. Kisilu gibt nicht auf, er organisiert Treffen mit der lokalen Bevölkerung, um sie von der Notwendigkeit lokaler Klimaschutzmaßnahmen zu überzeugen. Die Dokumentarfilmerin Julia Dahr begleitet Kisilu dabei, wie er den Kampf gegen die Zerstörung seiner Ernte und gegen die Ohnmacht im Dorf aufnimmt. Kisilu reist schließlich als Vertreter der Kleinbauern und Kleinbäuerinnen zum UN-Klimagipfel nach Paris und setzt sich auch dort für mutige politische Entscheidungen ein.<br>
Danke für den Regen ist ein bewegender Film über den Klimawandel und seine Folgen.
 
Bis Donnerschdag
Ein Trickfilm zu Gewaltprävention und sozialem Lernen
DVD-Video 9 Min., 2017 D 109782

Gottlieb Schneider probt in der Schule für sein musikalisch untermaltes Ein-Mann-„Katzentheater“. Am darauffolgenden Donnerstag soll hier der „Talentabend“ stattfinden, an dem er es aufführen will. Drei andere Jungs, die als Rapper-Trio „Gangster Bros“ auftreten wollen, verlachen und beschimpfen ihn, ja, verprügeln ihn sogar an der Bushaltestelle. In seiner Not wendet sich Gottlieb an den Vertrauenslehrer der Schule, der ihm auch nicht helfen kann. Als Gottlieb seine Katze beim Mäusefangen beobachtet, kommt ihm eine Idee: er inszeniert sein Stück völlig anders. Mit Unterstützung von Tobbi, der ebenfalls angegriffen wurde, richtet Gottlieb den Tätern über die Fiktion des Theaters eine unmissverständliche Botschaft aus.<br|
Aus der Jury-Begründung der Filmschau Baden-Württemberg: „Der Trickfilm besticht durch die stilistische Geschlossenheit als Schwarz-Weiß-Strichzeichnung und die reduzierten, markanten Charaktere. Die ausgefeilte Animation bringt den trockenen Witz auf den Punkt: unschlagbar spritzig.“ Aufgrund der Darstellung als auch durch das überraschende Ende sorgt der Film für Betroffenheit und reichlich Gesprächsstoff.<br>
Die Arbeitsmaterialien für die Schule enthalten vielseitige Unterrichtsideen sowie Info- und Arbeitsblätter zu „Das Miteinander gestalten“ und „Soziales Lernen“.
 
Biblische Geschichten erzählt mit Egli-Figuren 1
Der barmherzige Samariter - Jesus und Zachäus - Die Segnung der Kinder
DVD-Video ges. 12 Min., 2018 D 109877

<b>Die Segnung der Kinder</b> - 3 Min.<br>
Einige Leute wollen, dass Jesus ihre Kinder segnet. Obwohl die Jünger sie zurückweisen, holt Jesus die Kinder zu sich und segnet sie. Dabei spricht er davon, dass die Menschen wie Kinder werden sollen, damit sie das Reich Gottes sehen werden.<br>
<b>Der barmherzige Samariter</b> - 5 Min<br>
Ein Mann fällt unter die Räuber und bleibt schwer verletzt am Straßenrand liegen. Einige Leute gehen vorbei und beachten ihn nicht. Darunter sind auch ein Tempeldiener und ein Priester. Erst als der fremde Mann aus Samarien kommt, erhält der Verletzte Rettung. Dieser versorgt ihn und bringt ihn zu einem Wirt, der sich um die Genesung des Mannes kümmern wird.<br>
<b>Jesus und Zachäus</b> - 4 Min<br>
Die Menschen scharen sich um Jesus herum, aber der Zöllner Zachäus kann ihn nicht sehen. Deshalb klettert er auf einen Baum, wo ihn Jesus entdeckt und ihn von da herunter ruft. Zachäus heißt daraufhin Jesus in seinem Haus willkommen. Er erkennt seine Fehler und sagt, dass er seinen Besitz mit den Menschen teilen wird.<br>
Die didaktischen Begleitmaterialien arbeiten größtenteils mit den Bildern und den Texten der Filme. Sie sind grundschulgerecht aufgearbeitet und je nach Leistungsniveau der Schülerinnen und Schüler in Klasse 1-4 einsetzbar. Zu jeder biblischen Geschichte gehören vier Arbeitsblätter. Sie können zum Erarbeiten, Vertiefen und Sichern im Stundenverlauf eingesetzt werden.
 
Bibel
Von der Entstehung bis heute
DVD-Video 23 Min., 2019 D 109902

Die Bibel ist das am häufigsten übersetzte Buch der Welt. Die Texte der Bibel wurden über einen sehr langen Zeitraum aufgeschrieben und dann von den Urchristen bis heute überliefert. Der Film erklärt, warum man die Bibel „das Buch der Bücher“ nennt und welche Rolle sie in den drei monotheistischen Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam spielt.<br>
Teilweise an Originalschauplätzen gedreht, vermittelt der Film die Inhalte und Rezeption des Alten und Neuen Testaments. Welche Rolle die Bibel im Leben junger Menschen spielt und wie sie diese Texte heute noch verstehen kann, das ist der Inhalt eines abschließenden Kapitels.<br>
Im ausführlichen Datenteil der DVD sind 98 Seiten Unterrichts- und Begleitmaterial.
 
Die beste aller Welten
DVD-Video 98 Min., 2017 Ö 109799

Lagerfeuer, Feuerwerkskracher, Abenteuergeschichten: Der siebenjährige Adrian erlebt eine Kindheit im außergewöhnlichen Milieu einer Drogenszene am Rand der Stadt Salzburg und mit einer Mutter zwischen Fürsorglichkeit und Drogenrausch. Wenn er groß ist, möchte er Abenteurer werden. Trotz allem ist es für ihn eine behütete Kindheit, die beste aller Welten. Er ist kein unglückliches Kind, Helga ist eine liebevolle Mutter, spielt mit ihm Fußball, erzählt ihm Zaubermärchen, bestärkt ihn. Bis sich die Außenwelt nicht mehr länger aussperren lässt. Helga weiß, sie muss clean werden, um ihren Sohn nicht für immer zu verlieren. Doch dazu muss sie ihre eigenen Dämonen besiegen. Ein ehemaliger Junkie, der in einer christlichen Gemeinschaft Halt gefunden hat, gibt den Anstoß dazu.<br>
Adrian Goiginger erzählt in seinem Debütfilm seine eigene Geschichte und setzt damit seiner Mutter, die 2012 an Krebs gestorben ist, ein Denkmal. Die Schauspieler Verena Altenberger als Mutter und ihr Film-Sohn Jeremy Miliker wirken beeindruckend authentisch.<br>
Deutsche Film- und Medienbewertung: „Selten hat man das beschriebene Milieu in dieser Drastik und Emotionalität gesehen. Die gelebte Realität wird konsequent subjektiv vermittelt und durch außergewöhnliche Darstellungsleistungen in eine beklemmende Intensität gesteigert. Die Jury würdigt diesen atmosphärisch sehr starken und inszenatorisch virtuosen Film mit dem Prädikat besonders wertvoll.“<br>
9 Nominierungen für den Österreichischen Filmpreis 2018 sowie zahlreiche andere Auszeichnungen.
 
10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?
DVD-Video 30/45 Min., 2015 D 109920

Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine eigene Nahrung an?<br>
Regisseur, Bestseller-Autor und Food-Fighter Valentin Thurn sucht weltweit nach Lösungen. Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, wie wir verhindern können, dass die Menschheit durch die hemmungslose Ausbeutung knapper Ressourcen die Grundlage für ihre Ernährung zerstört, erkundet er die wichtigsten Grundlagen der Lebensmittelproduktion. Er spricht mit Machern aus den gegnerischen Lagern der industriellen und der bäuerlichen Landwirtschaft, trifft Biobauern und Nahrungsmittelspekulanten, besucht Laborgärten und Fleischfabriken.<br>
Ohne Anklage, aber mit Gespür für Verantwortung macht der Film klar, dass es nicht weitergehen kann wie bisher. Welcher Weg zukünftig die Landwirtschaft dominieren wird, das entscheidet das Ess- und Konsumverhalten jedes einzelnen aktiv mit.<br>
Die DVD enthält zwei gekürzte Schulfassungen des Films mit 30 bzw. 45 Min. Laufzeit.